Mittwoch, 21. März 2018

Snappy Birthday mit Chibi Lights

Auf YouTube habe ich ein Video von Jennifer McGuire gesehen in dem sie eine Karte mit Chibi Lights gemacht hat.  Man baut eine Batterie ein, eine oder mehrere LEDs, beides verbunden mit Kupferklebeband und schon hat man einen schicken Lichteffekt auf der Karte. Das Starterset ist recht teuer, aber es ist alles mit dabei, was man braucht. Es gibt auch eine kleine Broschüre, die den Einstieg erleichtern soll, mir fiel es aber leichter, nach dem Video zu arbeiten. 

Von KaiserCraft (Now Boarding - Collectables) hatte ich eine hübsche kleine Kamera, die aber für die Karte etwas mickerig war. Die habe ich eingescannt, etwas größer gezogen und von meine Silhouette mit einem schwarzen Glitzerstift zeichnen lassen. 


Die Kamera bekam noch ein ganz bisschen Farbe, damit sie nicht ganz so blass aussieht und oben aus dem Blitzlicht habe ich die Glühbirne ausgeschnitten. Durch den dicken Karton käme kein Licht durch. Dann habe ich hinter die Öffnung ein dünneres Papier geklebt und darauf die Birne nachgezeichnet. Außerdem hatte ich noch einen alten, leeren Filmstreifen, den ich mit Geburtstagsmotiven verschönern konnte.


Hinter dem Blitzlicht der Kamera und auch hinter dem Hintergrundpapier (ebenfalls mit Öffnung für das Licht) ist nun direkt die LED Positioniert und der Mechanismus mit der Batterie ist hinter dem Knopf "Press for Flash" untergebracht. Beides ist mit dem Kupferklebeband verbunden. Natürlich braucht alles etwas Platz, sodass die Karte ziemlich aufträgt, aber der Effekt macht das wieder wett.


Da ich mir nicht sicher war, ob die Batterie einen Transport per Post aushält (also direkt leer ist, weil vielleicht etwas anderes auf der Taste liegt), habe ich die Karte lieber direkt eingeworfen. 

Sonntag, 18. März 2018

Alles Gute (Distress Oxides)

Ich wurde gebeten Eine Karte für einen Geburtstag zu machen. So richtige Vorgaben hatte ich nicht, also habe ich die Chance genutzt, wieder die Distress Oxides zu verwenden. Das hier kam dann letztendlich dabei heraus:


Auf den Hintergrund habe ich die Schnörkel gestempelt und mit schwarzem Embossingpulver... embossed :o) Den Schmetterling habe ich aus einem anderen, weniger erfolgreichen Distress Oxide Projekt ausgestanzt.

Samstag, 3. März 2018

Lady's Birthday

Für einen 50. Geburtstag wurde ich gebeten eine Geburtstagskarte zu machen. Seit Ewigkeiten habe ich schon dieses Spitzen-Klebeband, das ließ sich hier endlich mal verwenden:


Donnerstag, 1. März 2018

Oxide Birthday

Diese Karte war mal wieder eine Auftragsarbeit. Mit Distress Oxides habe ich einen Hintergrund gewischt und dann mit einer angefeuchteten Schablone die Streifen... wie sagt man... aufgetragen, entfernt, eingefügt, gesprenkelt, gemacht!

Dann habe ich mit schwarz gestempelt und mit schwarzem Embossingpulver embossed. Die Punkte sind Enamel Accents.


Dienstag, 27. Februar 2018

Amerika - Kesselshop

Fundstück: Im Harry Potter Bereich der Universal Studios gab es das Geschäft für die Kessel zum Brauen von Zaubertränken oder kochen von Suppen.






Sonntag, 25. Februar 2018

Geburtstagskarte mit Nähmaschine

Heute möchte ich euch eine etwas ältere Karte zum Thema Nähen von mir zeigen:


Donnerstag, 25. Januar 2018

FedCon Gutschein

Auch mein Schwager hat einen Gutschein bekommen. Er ist SciFi-Fan und möchte in diesem Jahr zur FedCon. Den Gutschein gab es für einen Fototermin mit einem Star Trek Schauspieler:


Den Hintergrund habe ich mit Distress Oxides von Ranger gestaltet. Dazu Punkte mit einem weißen Stift und etwas Glitzer.