Sonntag, 5. November 2017

USA der Westen - Tiguan

Wir waren mal wieder in Amerika, diesmal an der Westküste für gut zwei Wochen. Für das Auswählen und Entwickeln (lassen) der Fotos habe ich lange gebraucht, schließlich möchte ich nicht wieder drei Jahre an der Fertigstellung arbeiten, da ich noch so viele andere schöne Urlaube und Erlebnisse zu verscrappen habe.

Beim letzten Crop der Stampcats habe ich die ersten Layouts erstellt. Angefangen natürlich mit unserem Mietwagen:


Hier steht der Wagen im Yosemitee Nationalpark. Das Hintergrunpapier und die Sticker sind aus dem "Discover USA" Paperpack.

Freitag, 3. November 2017

Dankeschönkarte mit Texture Paste

Ich hatte meine Schwiegermutter gebeten, für mich etwas zu nähen. Wie zu erwarten war, wollte sie nicht einmal die Materialkosten erstattet haben. Deshalb habe ich einen Gutschein für ein Nähgeschäft besorgt und diese Karte dazu gemacht:


Der Hintergrund ist aus dem Sn@p "wood & notebook Basics" Paper Pad. Darauf habe ich mit Ranger Texture Paste "Opaque Matte" und einer Schablone (Mini Stencil - Tim Holtz Collection Set 25) die Blumen gemacht und am Ende nur noch aus einem Rest das Schildchen gefertig (Text-Stempel von Stampin' Up - "Ein duftes Dutzend").

Dienstag, 31. Oktober 2017

Bye Bye Balloon

Für eine Arbeitskollegin die in Mutterschutz geht, wurde ich gebeten eine Abschiedskarte zu machen. Es soll ein Mädchen werden und rosa mit viel Glitzer war gefragt. Außerdem sollte die Karte ruhig ein wenig größer sein, damit viele Kollegen unterschreiben können:






Das Punkte- und Streifenpapier hatte ich noch aus einem alten Scrapbook-Pack von IKEA. Die Stempel für die Ballons waren bei der Precision Press + dabei. Was man auf dem Foto nicht sieht... der dunklere Ballon schimmert durch Glimmermist und die Streifen von dem anderen Ballon sind mit Stickles verziert.

Die Karte ist am Ende etwa DinA5 groß geworden. Den Umschlag konnte ich mit dem We R Memory Keepers Punch Board für Briefumschläge wunderbar passend zur Karte gestalten.

Sonntag, 15. Oktober 2017

Schloss und Schlüssel

Von meinem Mann habe ich zum  Geburtstag Distress Inks, Distress Oxides, Distress Paints und Schablonen bekommen (toller Typ, wenn ich nicht schon verheiratet wäre...), also noch mehr Zeug zum Experimentieren, yeah:


Ein bisschen habe ich die Stempel noch  mit Copics (E77 + B93) nachkoloriert.

Stempel (Schloss und Schlüssel): 
Stampers Anonymous - Tim Holtz Collection "Industrial Blueprint CMS149"
Stempel (Kratzer und kleine Zahlen): 
Stampers Anonymous - Tim Holtz Colection "Bitty Grunge CMS089"
Schablone (große Buchstaben und Zahlen): 
Stampers Anonymous - Tim Holtz Collection "Schoolhouse THS011"
Ranger Distress Farben: 
Broken China, Fired Brick, Vintage Photo + Fossilized Amber


Samstag, 7. Oktober 2017

Eine Tasche voller Geld

Geldgeschenke werden ja immer mal wieder gebraucht. Die Idee zu diesem war mir bei Pinterest über den Weg gelaufen:


Eine alte Jeans und ein alter Bilderrahmen, viel mehr war nicht nötig. Aus dem Bilderrahmen habe ich die Scheibe entfernt, das Stück Jeans habe ich dann mit Montage-Sprühkleber auf die Rückwand aufgeklebt. Anschließend noch etwas Deko und natürlich die Scheinchen in die Tasche :o)



Donnerstag, 5. Oktober 2017

Hand-Lettering - mein erster Kontakt

Bei einem Fernstudium in Grafik Design vor einer gefühlten Ewigkeit habe ich etwas in Sachen Kalligraphie gelernt und auch schon Kurse für Japanische Schriftzeichen (Shodo) bei Yuki Sekikawa-Klink belegt. Hand-Lettering war für mich eher... Schönschreiben. Mehr und mehr tauchen nun aber diese hübsch gestalteten Sprüche mit kleinen Dekoelementen auf und das sieht ohne Zweifel herrlich aus. Außerdem kann man ja sowas wunderbar auch auf Karten und Layouts verwenden...

Also lange Rede kurzer Sinn, am vergangenen Samstag war ich bei einem Kurs der Fobi-X Bildwerkstatt zur Gestaltung von Briefumschlägen mit Faux Kalligrafie unter Anleitung von Martina Johanna Janssen.

Schon alleine der Arbeitstisch war so liebevoll dekoriert, dass man sofort loslegen wollte. Der Fotoladen stellte Kekse und Getränke und Martina hatte jeder Teilnehmerin ein kleines Starterpaket geschnürt:


Zuerst haben wir ein paar Schreibübungen gemacht - die meisten Teilnehmerinnen wussten aber schon worauf es ankommt. Irre, auf was man alles achten muss. Meine "a" sahen alle unterschiedlich aus... Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich mich an die Briefumschläge getraut habe. So ist dann auch nur einer fertig geworden:


Das hat wirklich super viel Spaß gemacht. Es kostet aber viel Zeit und Geduld, zumindest wenn man so ungeübt ist wie ich. Mal sehen, wie ich das Gelernte jetzt weiter üben und verwenden werde.

Dienstag, 3. Oktober 2017

Herbstimpressionen

Gestern und heute schien ab und an so schön die Sonne, dass ich ein paar Herbstfotos schießen musste, von denen ich euch hier ein kleine Auswahl zeigen möchte: